Begehr: Schmerzensgeld und Schadensersatz wegen Schaden durch Behandlungsfehler und sonstiger Personenschäden

 

Die Haftung auf Schadensersatz sowie Schmerzensgeld, mithin das verantwortliche Eintreten-Müssen für einen Schaden setzt einen sog. Haftungsgrund voraus.
Dieser Schaden liegt im Arzthaftungsrecht im Behandlungsfehler bzw. Aufklärungsfehler. Bei sonstigen Personenschäden in einer Verletzung durch einen Unfall. Daneben setzt die Haftung auf Schmerzensgeld und Schadensersatz im Arzthaftungsrecht bzw. durch fremdverschuldeten Unfall einen Gesundheitsschaden beim Patienten voraus, für den der Behandlungsfehler bzw. der Aufklärungsfehler in einer dem Arzt und/oder der Klinik zurechenbaren Weise ursächlich war. Gleiches gilt auch außerhalb des Arzthaftungsrechts, wenn Sie insbesondere aufgrund eines Unfalls ohne eigenes Verschulden verletzt werden.
Denn auch die Regulierung von Personenschäden, welche nicht auf ärztlichen Behandlungsfehlern beruhen, erfolgt nach den hier beschriebenen Grundsätzen.